blue edition

Mein Acer-Aspire One 756-Blog

Erste Erfahrungen mit meinem neuen Aspire-one 756 von netbooksbilliger mit 320-er Festplatte, 4 GB Arbeitsspeicher und nicht installierter Win 8-DVD (COEM):

1. Festplattenwechsel gegen Samsung 830 SSD unproblematisch. Ist da noch ein RAM-Speicherslot frei? Sieht so aus…

2. WIN 8-Installation mit Acer-Bios von externem DVD-Player aus zügig und flott.

3. Entgegen der Händlerwerbung ist offenbar kein Bluetooth-Modul drin. Schade, muss wieder den Microstecker vom Altgerät nehmen.

4. Der SD-Speicherkartenslot ist nicht tot, sondern braucht den aktuellen Broadcomm-Treiber von der Acer-Homepage. Dann klappt’s.

5. Nur das Mauspad hat die minimalsten Funktionen: Mauszeiger hin und her und die beiden Tasten unten unter der Padauflage. Da war mein altes Netbook mit dem Synaptics-Pad und den Scrollfunktionen per Finger besser!
Ein Blick in den Geräte-Manager: Es ist nur die MS-Maus mit den Einfachtreibern von 2006 vorhanden und aktiv…
Die Installation des Synaptics-Treiberpakets von der Acer-Homepage bringt nichts besseres, außer sehr viel ungenutzter Dateien, wmv-s u.a. Aktiv sind auch hier nur die Minimalstfunktionen. Das kann’s doch nicht sein! Wo sind die Multigesten?

Die Lösung: Mein Aspire-one-Modell kann mit Synaptics gar nichts anfangen. Installiert werden muss der Elan-Treiber von der Acer-Homepage.
Aber vorsicht: Das Install-Programm verschluckt sich offenbar gerne. Den Neustart erst anklicken, wenn die Treiberinstallation als abgeschlossen angezeigt wird, nicht schon wenn die Neustartaufforderung auftaucht!
Dann nach dem Neustart ein wenig warten, bis zweimal weitere Systemänderungen angefordert werden. Diese mit „Ja“ quittieren. Die neuen Gesten kann man mit Zweifingerscroll schon mal ausprobieren.

Nochmal vorsicht: In der Systemsteuerung beim Punkt „Maus“ wird die Deinstallation von Synaptics-Müll angefordert – dies keinesfalls mit „Ja“ bestätigen!
Dann werden fast alle Maus- und Tastaturtreiber zerstört!
Dieser Fehler tritt permanent auf.
Nach Abwahl mit „Nein“ wird ganz normal die Systemsteuerung der Maus angezeigt, und man kann die Multigesten der Reihe nach konfigurieren und an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Fazit:
Mit dem Elan-Treiberpaket macht das große Touchpad erst richtig Spaß. Es bildet praktisch einen Touchmonitor en miniature ab, und dann verliert Win 8 auch seinen „Schrecken“ für diejenigen, die sich mit Innovationen schwer tun. Dann macht auch der Metro-Startbildschirm keine Mühe mehr, sofern man ihn an die eigenen Bedürfnisse mit den vertrauten Optionen des bisherigen Startmenüs anpasst. Das geht nämlich sehr gut und flott von der Hand.
Win 8 ist schick, braucht nur 20 GB Platz und ist kompatibel mit Win Phone 8.