Mein Acer Aspire One 756-Blog

Mein Acer Aspire One 756 mit Linux Mint 18.3 Mate
hat den großen Desktop-PC komplett abgelöst
und Win 8.1 ohne Nachfolger verabschiedet.

Mein Trekstor Primebook C13
läuft mit Linux Mint 19.0 Mate!

Mein Medion Akoya E1012 (Bj. 2008)
bekommt mit Linux Mint Mate noch ein second Life!

Mein Acer Aspire One 756-Blog

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 13:47

[22.01.2013]
Erste Erfahrungen mit meinem neuen Aspire-one 756 von netbooksbilliger mit 320-er Festplatte, 4 GB Arbeitsspeicher und uninstall. Win 8-DVD (COEM):

AO756-2.jpg

1. Festplattenwechsel gegen Samsung 830 SSD unproblematisch. Ist da noch ein RAM-Speicherslot frei? Sieht so aus...

2. WIN 8 installation mit Acer-Bios von externem DVD-Player aus zügig und flott.

3. Entgegen der Händlerwerbung ist offenbar kein Bluetooth-Modul drin. Schade, muss wieder den Microstecker vom Altgerät nehmen.

4. Der SD-Speicherkartenslot ist nicht tot, sondern braucht den aktuellen Broadcomm-Treiber von der Acer-Homepage. Dann klappt's.

5. Nur das Mauspad hat die minimalsten Funktionen: Mauszeiger hin und her und die beiden Tasten unten unter der Padauflage. Da war mein altes Netbook mit dem Synaptics-Pad und den Scrollfunktionen per Finger besser!
Ein Blick in den Geräte-Manager: Es ist nur die MS-Maus mit den Einfachtreibern von 2006 vorhanden und aktiv...
Die Installation des Synaptics-Treiberpakets von der Acer-Homepage bringt nichts besseres, außer sehr viel ungenutzter Dateien, wmv-s u.a. Aktiv sind auch hier nur die Minimalstfunktionen. Das kann's doch nicht sein! Wo sind die Multigesten?

Die Lösung: Mein Aspire-one-Modell kann mit Synaptics gar nichts anfangen. Installiert werden muss der Elan-Treiber von der Acer-Homepage.
Aber vorsicht: Das Install-Programm verschluckt sich offenbar gerne. Den Neustart erst anklicken, wenn die Treiberinstallation als abgeschlossen angezeigt wird, nicht schon wenn die Neustartaufforderung auftaucht!
Dann nach dem Neustart ein wenig warten, bis zweimal weitere Systemänderungen angefordert werden. Diese mit "Ja" quittieren. Die neuen Gesten kann man mit Zweifingerscroll schon mal ausprobieren.

Nochmal vorsicht: In der Systemsteuerung beim Punkt „Maus“ wird die Deinstallation von Synaptics-Müll angefordert - dies keinesfalls mit „Ja“ bestätigen! :hmhm:
Dann werden fast alle Maus- und Tastaturtreiber zerstört!
Dieser Fehler tritt permanent auf.
Nach Abwahl mit „Nein“ wird ganz normal die Systemsteuerung der Maus angezeigt, und man kann die Multigesten der Reihe nach konfigurieren und an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. :top:

Fazit: Mit dem Elan-Treiberpaket macht das große Touchpad erst richtig Spaß. Es bildet praktisch einen Touchmonitor en miniature ab, und dann verliert Win 8 auch seinen „Schrecken“ für diejenigen, die sich mit Innovationen schwer tun. Dann macht auch der Metro-Startbildschirm keine Mühe mehr, sofern man ihn an die eigenen Bedürfnisse mit den vertrauten Optionen des bisherigen Startmenüs anpasst. Das geht nämlich sehr gut und flott von der Hand.
Win 8 ist schick, braucht nur 20 GB Platz und ist kompatibel mit Win Phone 8.
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[12.02.2013] SSD eingebaut, auf 8MB Speicher aufgerüstet

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 13:53

Die einfache SSD-Aufrüstung (vor Inbetriebnahme) habe ich [hier] beschrieben. Die ori-Festplatte ist im DVD-Brenner gelandet (mal [ein Teil von Pearl], das hat nämlich sinnigerweise ein leeres Fach dafür. Ist aber wohl mittlerweile ausverkauft).

Über meinen Netbook-Ständer für den Home-Betrieb hab ich [hier] geschrieben, und da gibt's auch ein Paar Einzelheiten zum Wavemaster TX2-Sound.

Ich nutze mein altes Netzgerät vom Medion E-1210 (3,42A) weiter, nachdem ich die Innenkontakte des Steckers mit einer Nadel nach innen gebogen habe (der Innen-Ø ist etwas größer als beim mitgelieferten Acer-Steckernetzteil, außen passt er).

Inzwischen habe ich den leeren Speicherslot mit einem zusätzlichen 4MB-Riegel gleicher Spezifikation bestückt. Der Celeron 847 1,10MHz läuft laut Intel mit max. 16MB Arbeitsspeicher. Ich habe aber festgestellt, dass 8MB für Büro und bissel Fotobearbeitung dicke reichen.

Was gibt's noch? Achja, ich habe mir einen etwas zu großen Pearl-Monitorschoner passend zurechtgeschnitten, der bei geschlossener Klappe dazwischen bleibt und extern auch als Mauspad funktioniert.

Aufgrund der früheren Lizenzbestimmungen darf mein altes Office-XP aus dem Büro zusätzlich auf einem Laptop installiert sein - Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass es auf nem modernen Teil mit SSD und Win8 blitzschnell ist und besonders beim Protokollschreiben super Dienste leistet. Installation und Aktivierung ging problemlos von externer CD mit dem vorh. Key. Wahrscheinlich muss ich mir die Updates manuell runterladen und installieren, das muss ich noch nachgucken.

Ihr merkt: Ich hatte bisher keine gravierenden Probleme und bin mit dem AO 756 erstmal sehr gut zufrieden! Klein, schlank/dünn, schnell, hat alles was es 2013 braucht, nur kein USB 3.0 und BT (notfalls hab ich noch nen Micro-Dongle) - naja, für den Preis (339 inkl. Win8-DVD)... und zu Hause hat es den großen alten Home-PC abgelöst. Ich hoffe ein würdiger Nachfolger für den 4 Jahre alten Medion E-1210-Dauerläufer! Der kriegt jetzt mit Linux Mint ein flottes 2nd-Live als Sofanetbook, dann brauch ich kein Tablet! :top:
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[23.02.2013] Win8-DVD und Bios

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:09

Als Newbie macht es viel Spaß, das eine oder andere technische Problem und vor allem Lösungsvorschläge in den einschlägigen Foren kennen zu lernen:
Bild
(besonders das Netbook-Unterforum)

Daher bin ich ziemlich froh, dass mein Verkäufer das AO 756 jungfräulich ohne Betriebssystem (auch nicht Linux), aber günstig mit einer Win8-DVD ausliefert. Daher habe ich kein UEFI, sondern ein stinknormales Bios und eine DVD mit einem stinknormalen Lizenzkey, von der aus ich ganz stinknormal und konservativ das Betriebssystem auf die frische SSD-Partition von 40GB für Win8 und Programme mit einem lokalen Konto und ohne online-Meldungen an Microsoft installieren konnte!

Die beste Hilfe für die diversen Installationsmodi und wo man aufpassen muss ist
[www.windows-8-futter.de],
besonders wenn man es vor der Installation von Win 8 gelesen hat!

Weil nun alles :top: läuft und „trotz“ Core (=Home)-Version nicht nur die Vernetzung @home, sondern auch @business funzt, ist die Welt zumindest in diesem Punkt in Ordnung und kann auf ihrer Bahn weiter laufen.
:bgr:
Sieht man sich auf der CeBit?
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[01.03.2013] Android auf dem Netbook?

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:27

[Nette Spielerei entdeckt]...

Eine ernsthafte Betriebssystem-Alternative dürfte es nur für diejenigen sein, die eine ganz lahme Festplatte haben, Win XP mit vielen Treiberleichen und deaktivierten Geräten und die darum mal schnell (!) eMails checken, das Smartphone syncen oder surfen wollen/müssen. Inzwischen wäre aber Linux Mint oder eine andere Ubuntu-Variante die bessere Wahl.

Ja, das geht also tatsächlich - Android 4.0.2 auf dem AO 756 (Start und Programm vom USB-Stick). Die Version für nen Asus-Laptop hat auf dem Startbildschirm leichte Interferenzen, andere Hardware-Versionen hab ich noch nicht ausprobiert. Ansonsten läuft es flüssig und die Anzeige ist knackig.

Natürlich muss man berücksichtigen, dass Android ein System für Smartphones oder Tablets ist, also Touchscreen und amerik. Tastaturlayout (trotz Länder- und Spracheinstellung) bevorzugt. Mit der Maus und rechter Maustaste geht's aber auch gut (allerdings keine Multigesten auf dem Touchpad), nur das deutsche Keyboard ist halt anders (das merkt man spätestens bei der Passworteingabe für das WLAN...)

Für (Bezahl-)Apps ist direktes Android auf einem Computer nicht sinnvoll, denn es gibt Software-Adapter, die viele Android-Apps auch unter Win 7+8 zum Laufen bringen. Umgekehrt gibt's auch Win 8 für Android-Geräte.
Dateianhänge
android-2.jpg
So sah der Startbildschirm aus,
android-1.jpg
und so der Browser.
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[02.03.2013] Nochmal Android

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:32

So, hab mal die Hardware-ISOs probiert. Das fuer den Asus-Laptop funzt am besten. Die anderen sind fuer AMDs, Atoms, 4Cores von Dell oder unterstuetzen den WLAN-Treiber nicht. Ueberhaupt sind die Treiber ein Problem: dt. Keyboard geht nicht, Mauspad-Gesten nicht, 2. Monitor nicht, Fn+F3 schaltet das WLAN aus, aber nicht wieder an und es wird wohl noch so manche Ueberraschung geben.

Man darf nicht vergessen: Android ist fuer Smartphones und Tablets konzipiert, aber nicht fuer PC-Komfort.
[Hier ist der Link zum ISO-Image]
Mit dem [UNetbootin] kann man sich einen alten USB-Stick (512MB reichen) zum Booten machen (unten direkt die ISO-Quelldatei und das Ziellaufwerk angeben).

Wer kein Geld fuer Windoofs ausgeben moechte, ist mit Ubuntu o. Aehnlichem besser bedient, auch auf aelteren Schaetzchen (auf meinem Medion-E1210 laeuft Linux Mint Mate klaglos).

Geschrieben mit Android 4.0.2 und Ami-Tastaturlayout (doch sehr muehsam...!) auf meinem Aspire-One 756!
Und jetzt geh ich lieber wieder raus...
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[04.03.2013] CeBit 2013

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:50

Do. 07.03.13 bin ich auf der CeBit.
Da ich für meine Firma eine kleine Homepage betreibe, habe ich von der Messegesellschaft sogar ein Journalisten-Ticket bekommen - wow!
Nun muss ich natürlich über meinen Besuch einen Artikel schreiben...
8-)
Es wird ein ganz subjektiver Eindruck sein für Otto Normalverbraucher!
:bgr:
Ich fahre also das erste Mal vorbereitet hin und werde mir einige Sachen ganz gezielt angucken. Bin mal gespannt!
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[07.03.2013] So war's auf der CeBit 2013

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:54

So, das war ein super interessanter Tag auf der CeBit, der schon damit anfing, dass die S-Bahn zum Messebf. nicht verkehrte und ich mit dem Bus durch Wohnviertel gejuckelt wurde, um irgendwo die Straßenbahn zum Nordeingang zu erreichen...

Mein erster Vortrags-Termin war damit schon mal geplatzt.
Dafür war der zweite über „Cloudschubsen“ (bei heise.de) sehr interessant, denn ich administriere seit Kurzem selbst eine Cloud für meine Firma.
Der dritte Vortrag über das Smartphone als Schaltzentrale für Home und Business entpuppte sich als bloße Produktreklame à la Kaffeefahrt (zum Glück ohne Kaufzwang *räusper*).

Ich hab mir dann (überraschenderweise von einem meiner früheren Jugendgruppenleiter) noch ein Prozessoptimierungs-Software-Forschungsprojekt der Uni Osnabrück zeigen lassen, habe den Stand der „Gestaltung altersgerechter Lebenswelten“ der Uni Oldenburg besucht, wo am Beispiel „Sturzprävention“ geforscht wird, wie alltägliche Bewegungsabläufe für Senioren verbessert werden können (was in mein Berufsfeld gehört) und habe noch bei der ärztlichen „Online-Sprechstunde“ vorbeigeschaut, wo Konferenzsoftware auf simple Bedienbarkeit runtergestylt wird.
:shock:
Fazit:
Die Miniaturisierung der Module und Geräte bringt faszinierende Möglichkeiten. Automatisierung erreicht jetzt auch das Zuhause. Schaltzentrale für alles ist und wird noch viel mehr das Smartphone.
Der Altersdurchschnitt der Besucher und Repräsentanten ist innerhalb von zwei Jahren um 30 Jahre nach oben geschnellt. Waren die Graumelierten 2011 noch in Scharen bei den Navigationsgeräten zu finden, so sind sie heute überall dazwischen - außer vielleicht in der Spielhölle von Halle 23...
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[17.05.2013] Neuer Schreibtisch-Monitor

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 14:57

Mal wieder neue Nachrichten:
Diese Woche hat mein Hanns-Monitor immer lange aufgeblitzt, bis das Bild endlich mal stehen blieb. Auf die Dauer doch recht nervig, wenn er 10 Min. zum „Warmlaufen“ braucht. Wie erwartet hat der Computer-Service meiner Firma Check und evtl. Reparatur teurer eingeschätzt als eine Neuanschaffung...

So leuchtet jetzt ein schicker AOC 2450Swda vom Händler/Service für knappe 150 € (Peis-Leistungs-Sieger), 1920·1080 Auflösung (24"/60cm) und HDMI-to-DVI-Kabel neben meinem kleinen AO 756.

Diese Netbook-Spezifikation gibt's jetzt übrigens auch als Micro-Barebone (11·11 cm) von Intel („Nuc“, VESA-schraubbar) für in etwa denselben Preis. [ http://www.ct.de/1310134 ]
Aber wenn ich dafür noch ne Tastatur hab und ich das Teil in die Aktentasche packen kann, find ich die Acer-Variante als Netbook praktischer.

Bisher weiterhin keinerlei Probs als „Haupt-PC“ mit SSD, Win 8, ext. Monitor, Keyboard und Maus. Da ich kein Spieler bin und keine Videos schneide, reicht mir die Konfiguration für Bürosachen und bissel Foto-Bearbeitung völlig.
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[31.08.2013] Neues Smartphone... mit Android!

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 15:03

Lange nichts mehr gepostet... ;)
Was bedeutet, dass ich ein sehr hohes Zufriedenheitslevel hab mit meinem AO 756.

Aber jetzt musste ein neues Smartphone her. Das schon etwas betagte HTC Touch 3G mit seinem Win-Mobile 6.1 war doch zu langsam, unpraktisch und fizzelig in der Lesbarkeit. Außerdem waren die meisten Icons mit ihren Progrämmchen völlig überflüssig. Nur die Anbindung ans Win 8 auf meinem AO 756 war ganz gut... (wobei ich fürs syncen mit Thunderbird-Lightning dennoch BirdieSync und ein USB-Kabel haben musste).

Nun also der etws zögerliche Entschluss, auf Android umzusteigen. Wird es ohne Gugl-Konto und Playstore klappen? Es klappt!
Wie wird das Syncen mit meinem Thunderbird-Adressbuch und dem Lightning-Kalender? Problemlos, BirdieSync tuts auch mit Android (allerdings ohne To-Do-Liste), ich brauchte es nicht neu zu kaufen (ca. 20€), nur nochmal installieren. Der Sync vom Smartphone aus ist sogar viel unkomplizierter als beim Win-Mobile, denn er geht einfach übers WLAN, also ohne Kabel.
Wie wird das Dateimanagement sein? Kann man vom Netbook aus das Smartphone managen? Man kann, sogar auf zweierlei Weise: Mit „MTP“, dann wird das Smartphone als Gerät mit internem Speicher und SD-Karte als Unter-Laufwerken im Win-Explorer angezeigt, oder über „USB-Massenspeicher“, dann gibt es neben den Speicherlaufwerken auch noch eines mit Betriebssystem-Einzelheiten vom Smartphone.

Also insgesamt ein erheblicher Fortschritt! Und welches Smartphone ist es dann geworden? Ich bin kein Zocker und lade keine Vids zum Gucken aus dem Netz. Daher ist ein Dual-Core ausreichend. Wichtig sind mir SD-Kartenerweiterung und wechselbarer Akku, damit das neue Gerät nicht nach 2 Jahren bereits in den Müll wandert:
Huawei Ascend Y300 mit Android 4.1.1 „Jelly Bean“, direkt beim Blöden gekauft für knapp 130 € (vor einigen Wochen gabs noch kein günstigeres Angebot, da die Netzhändler Lieferprobleme hatten. Bei meinem Handyprovider O2 gibt's das leider nur in weiß). Der Preis wird sich wohl knapp unter 100 € einpendeln.
:bgr:
[...und hier ist mein Smartphone-Blog],
:bgr:
in dem ich alles Weitere und meine Erfahrungen schreibe! Bisher komme ich damit genau so gut zurecht wie mit meinem Aspire-One 756!
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[18.10.2013] Update auf Win 8.1?

Ungelesener Beitragvon Motetus » Sonntag 8. Juni 2014, 15:05

Nun ist es also da, aber es kommt erstmal noch nicht auf mein AO 756:
1. Mit Win 8.1 laufen lt. Microsoft alle MS-Office-Programme von vor 2007 nicht mehr. Da mein altes Office XP rasend schnell ist, werd ich erstmal nicht darauf verzichten!
2. Das automatische Update, das z.Zt. über den App-Store angeboten wird, lässt sich nur mit einem Microsoft-Anmeldekonto installieren - also auch nix für mich.
Ist so eine Zwangs-Registrierung eigentlich rechtens?
Brauche ich 8.1 überhaupt?
Hat es so gravierende Vorteile gegenüber 8.0, das ich ganz gut finde?
Wenn's darum geht: Den Startknopf hab ich mir eh selber mit ner simplen Verknüpfung des Ordners „Startmenü“ gemacht, aber ich nutz ihn eigentlich selten.
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

Nächste

Zurück zu Mein Netbook-Blog



cron