Mein POLO-Erlebnis- und Umbau-Blog (verkauft!)

Ab 2017 ist ein CITIGO Fun Green-Tec 55kW ASG-5 der kleine, knuffige und selbstverständlich blaue Nachfolger! (Read only).
Meine kleine CITIGO-Portalseite: [Hier klicken!]

Was ich in den Jahren 2009–2017 mit meinem blauen POLO 6R TDI Comfortline 66kW DSG-7 alles erlebt habe. (Read only).

[22.06.2011] Video: Automatisch öffnende Heckklappe

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:15

So, die Toledo-Dämpfer mit den Scirocco-Puffern sind drin, und die Sache funzt ganz hervorragend! Weil ich alle meine Google/Youtube-Konten aufgrund der [unannehmbaren Nutzungsbedingungen] (seit 01.03.12) gecancelt habe,
hier das Video von [Polo-Matze]:



Durch den höheren Anfangsdruck der Dämpfer lässt sich die Klappe natürlich nicht mehr so leicht wie bisher mit dem Schwung durch Fassen an den Innengriff schließen. Man muss ordentlich von außen nachdrücken. Aber sooo schwer finde ich das nun nicht wie einige, die den Umbau deswegen wieder rückgängig gemacht haben. Ich find's insgesamt praktischer beim Einkaufen usw.

[Teilenummern und Einbauanleitung mit Fotos]
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[27.06.2011] Der Sound muss kesseln...!

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:40

Frank und Dirk vom [CarHiFi-Store in Bünde] haben mir also das [Kenwood KDC-BT61U] eingebaut –

  • ich wollte zum Ersten in meinem Polo 6R ordentlich telefonieren können,
    ohne den umständlich-teuren Zusatzkrams von VW.
  • Zum Zweiten hat dieses Radio bereits einen „kleinen“ DSP integriert (Digitaler Signalprozessor),
    der natürlich auch auf seine Tauglichkeit hin getestet werden muss.
  • Da dran kam das ja in vielen Fahrzeugen bereits hochgelobte und vom Store gerne verbaute Lautsprechersystem [Eton POW 160 Compression],
  • und natürlich die in Bünde zum Qualitätsstandard gehörende volle Türdämmung, die für „echten“ Klang sorgt und dabei nicht nur jegliches Vibrieren und Scheppern von Bauteilen an der Karosserie verhindert, sondern vor allem Frequenzlöcher durch gegenläufiges Schwingen der Luftsäule hinter den Boxen.
  • Ach ja, und Radio hören wollte ich auch noch, und zwar nicht nur Verkehrsfunk oder zeitweise das in der Sektor-Exklave Osnabrück sehr gut zu empfangende WDR 1Live, sondern auch WDR 3 und ndr kultur - ich hör nämlich gerne Musik von Ba-rock bis Rock.
Schon der erste Eindruck auf der Rückfahrt von Bünde nach Osnabrück erfüllte alle Erwartungen an ein knackiges System mit „klarer Bühne“ (wie man im Store zu sagen pflegt...) und sehr direkter Durchhörigkeit der hellen Klänge. Meine Referenzmusik war Tschaikowskis „Ouverture 1812“ (Sieg der preußisch-deutschen-russischen Truppen über das napoleonische Heer), in der so ziemlich alles vorkommt, was ein Orchester zu Beginn des 19. Jhdts. aufbieten konnte - vom großen Chor über Streich- und Blasinstrumente, Schlagzeug, Glockengeläut - und Kanonendonner, letztere in Göteborg open-air und in Echtzeit aufgenommen. Ich muss schon sagen, in der Schlussphase fetzte es mir buchstäblich die Hosenbeine um die Waden und ich bekam echt Angst, ob die nigelnagelneuen Tieftöner das aushalten. - Sie haben es, ich hab das Stück aber bisher auch noch nicht wieder abgespielt... :bgr: Orgelmusik mit sattem Subbass, den der alte Johann Sebastian so liebte, kommt ausdrucksstark und sehr transparent in den Klangfarben mit den anspruchsvollen Tonfrequenzmischungen dieses Genres rüber. Chormusik, besonders von Chören, die so wunderschön leise singen können wie der [Osnabrücker Jugendchor], ist mit den Etons einfach ein Genuss!

Der Radioempfang ist wie erwartet tadellos und [kein Vergleich zum RMT 100]!
Die Bedienung des Kenwood BT61U ist fast selbsterklärend, wenn man sich einmal an die Menüstruktur gewöhnt hat, was aber durch die Kurz-Bedienungsanleitung sehr gut gemacht ist. Ich brauchte nur einmal nachzugucken, wie die Lieblingssender gespeichert werden. (Wäre ich eher auf die Polo6R.info-Community gestoßen, hätte ich die Ausgabe von über 300€ für das VW-Teil in die jetzige Soundlösung investieren können!) Der blanke Klavierlack passt nicht so ganz in das matte Drumherum – naja... Lustig in der Bedienungsanleitung ist der Punkt „USB-Frontanschluss: ja – an der Rückseite“...! Die Kabellösung hat aber den Vorzug, dass man sich die Buchse wer weiß wohin legen kann. Ich hab mich für den kurzen Weg ins nun freie untere Fach entschieden.

Bild Bild

Zum Muckehören werde ich jetzt wohl öfter meinen Polo aufsuchen! :lol:
Ihr werdet bestimmt nach den Kosten fragen: Teile inkl. Dämmmaterial ca. 500€, Genaueres könnt ihr im Forumsshop (Link s.o.) nachgucken, Arbeitslohn ca. 200 €, Frank und Dirk waren nach 2 Std. fertig. Konfiguration und Ausführung sind von höchster Qualität und ich bin froh, dass ich das nicht selbst zusammengefiddelt hab, was vielleicht auch möglich gewesen, aber bestimmt nicht so exakt ausgefallen wäre (z.B. das kleine drehbare Mikro ganz oben am A-Holm!).

Fazit: :top: :top: :top:

[Im nächsten Posting geht's weiter]!
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[28.06.2011] DSP Feintuning!

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:44

Heut mittag hab ich mich unters Parkdeck von Marktkauf in den Schatten verzogen und mich mal bissel ins DSP vertieft und mittels Zollstock einige Einstellungen vorgenommen. Es lohnt sich, dieses Feature nicht in den Standardeinstellungen zu belassen, sondern die Laufzeitkorrektur Punkt für Punkt genau anzupassen: auf die Lautsprecherdimensionen, die Sitzposition, den Hörabstand zu den am weitesten entfernten Lautsprechern (also die M/T-Töner unten in den Türen), ob nur für Fahrerohren oder für zwei Personen bestimmt usw. Danach dann nochmal den Equalizer bemühen und - subjektiv, nur für mich - den Hochtonbereich ein kleines bisschen anheben (Einstellstufe „Easy“, natürlich kann man alle Kanäle auch manuell aussteuern). Bei einigen Klassik-Musikstücken dreh ich die Bass-Anhebung um eine Stufe auf, um etwas mehr Fundament zu haben. Bei Pop und Rock ist das entbehrlich, denn dann dröhnt es doch etwas zu tieflastig für meine Ohren...

Das Ergebnis ist eine noch weiter gehende Verbesserung, über die Wahl eines ordentlichen Lautsprechersystems hinaus. Es ist einfach nur mit „ganz hervorragend“ zu bewerten :!: Die 50 W-Leistung des BT61U ist für die paar Kubikmeter Rauminhalt des Polo 6R völlig ausreichend. Die Boxen können 70 W ab, werden also nicht überlastet. :bgr:
Und es kann SMS anzeigen! Sehr hilfreich finde ich die Verkehrsfunk-on-off-Funktion des Einstellknopfes beim Radio- oder Musikhören. Im Stadtverkehr möchte man ja nicht immer die komplette Verkehrslage dazwischen haben. In der Favoritenliste können nicht nur Lieblingssender, sondern auch Musikstücke oder -ordner oder Telefonnummern gespeichert werden.

Die in meinem Polo eingebaute „kleine Lösung“ seit dem Erscheinen des Kenwood-BT61U vervollständigt die Systempalette um eine preisgünstige Variante. Im Segment ohne Subwoofer dürfte es die interessanteste und z.Zt. wohl beste Kombination für den Polo und ähnliche Fahrzeuge sein. Selbstverständlich ist diese Anlage durch Subwoofer und Verstärker noch ausbaufähig, wobei das integrierte DSP des Kenwood auch diesen Bereich genau steuern kann.

Also es gibt noch einiges zu entdecken! :top:
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[30.06.2011] Der neue Wow!Sound...

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:46

motetus hat geschrieben:
Also es gibt noch einiges zu entdecken! :top:

:) Im Mom genieß ich einfach nur den Klang ...
:) Einfach Spitze die Kombination!
:) Von Ba-rock bis Rock alles optimal.
:bgr:
:) Also WDR 1Live mit Etons hat nen gewissen Suchtfaktor... Kennt Ihr das auch?
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[04.07.2011] 30.000 km: Erste Inspektion

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:49

Heute war die erste Inspektion bei 30.000 km, nach 1 1/2 Jahren. Die Wartungsliste sieht ziemlich cool aus, fast alles „i.O.“. Getauscht zu werden brauchten nur die vorderen Wischerblätter und der Pollenfiltereinsatz, und ein Ölwechsel stand auf dem Programm. Mal sehen, was auf der Rechnung stehen wird! :shock:

:bgr:
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[05.07.2011] 1. Inspektion knapp 300 €

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:52

:vw: So, die erste Inspektionsrechnung (30 Tkm) ist gekommen:

Material (Filtereinsatz, Schraube, Staubfilter, Wischerblätter vorne, Motoröl Aral Long3): 156,10 €. Arbeit: 88,34 €. Summe inkl. MWSt. 290,88 €

Na, ich glaub ich darf noch :bgr: ...
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[10.07.2011] Sound im Alltags-Betrieb

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 22:54

Bild
Heute habe ich unterwegs mal den Pegel meiner neuen Soundanlage so richtig aufgedreht! Jetzt verstehe ich, warum die Jungs vom [CarHiFi-Store in Bünde] immer so auf der vollen Türdämmung bestehen. Damit fetzt es erst richtig! :top: Es geht nicht primär um mögliche Rappel-Teile, sondern um den Schalldruck, der bei nicht gedämmten Boxen quasi „von hinten“ durch die Türvibrationen wieder aufgehoben wird.
:bgr:
Allen eine gute Woche!
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[12.07.2011] Steinschlag auf der Autobahn

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 23:01

Weiter geht's in meinem Polo-Blog:

Auf der Autobahn zwischen Hamburg und Lübeck -
hupps! was kommt da für ein schwarzes Teil angeflogen?
Wow, das hat ja ordentlich geknallt!
Muss ein nicht allzu kleiner Stein gewesen sein, auf der Gegenfahrbahn ist eine Baustelle...
Oh, da ist ein kleiner Riss entstanden, 3 cm lang...
Und mittags sah es dann schon so aus:
Bild
Rechts ist die Einschlagstelle zu erkennen.

Also wieder zu Hause ab in die Werkstatt: Die Scheibe muss komplett ausgewechselt werden.
Leider hatten sie keine vorrätig, sodass es noch einige Tage gedauert hat, bis alles wieder in Ordnung war.
Die Selbstbeteiligung trägt meine Firma :top:.
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[12.07.2011] Beim Autoglaser...

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 23:06

black9N2 hat geschrieben:
Hast ja aber noch Glück gehabt, dass der Lack augenscheinlich nicht beschädigt wurde. :roll:


Dafür haben sie mir beim Scheibentausch ne winzige Macke reingehauen... :hmhm:
Da man in dem glatten Einfachlack eh alle Macken sieht, fällt es nicht weiter auf und ich brauchte nur 2/3 der Rechnung zu bezahlen. Und gewaschen und poliert haben sie auch. Dafür kann ich mir dann nen Lackstift leisten... :lol:
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

[23.07.2011] Knabberstange?

Ungelesener Beitragvon Motetus » Donnerstag 12. Juni 2014, 23:13

Für ein paar Tage fuhr ein blauer Polo mit NbN-Aufkleber im Ruhrpott rum...
Da hat doch glatt ein Vogel meine Antenne für einen Knabberstab gehalten!
(Oder wars vielleicht ne Ratte? Marder - mitten in Mülheim?) Unten sind so punktförmige Eindrücke von Krallen.
Bild Bild

:bgr: Munter bleiben!
Benutzeravatar
Motetus
Site Admin
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 14. September 2012, 07:50

VorherigeNächste

Zurück zu Mein Auto-Blog



cron